Allgemeine Trainingsbedingungen

1. Vertragsschluss
1.1. Bei Zustandekommen werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt. Eine unterschriebene Anmeldung kann nicht zurückgenommen werden.
1.2. Der Vertrag besitzt Gültigkeit für den ausgeschriebenen Trainingszeitraum und kann nicht gekündigt werden. Eine Rückerstattung bereits gezahlter Beiträge findet nicht statt.
1.3. Vor Beginn der Vertragslaufzeit informiert die Tennisschule per Mail über den Trainingstermin und Gruppenzusammenstellung.
1.4. Die Bezahlung erfolgt nach Erhalt der Rechnung innerhalb von 10 Tagen.

 

2. Durchführung des Trainings

2.1. Nach schriftlicher Anmeldung wird per Mail über den Trainingstermin informiert.
2.2. Die Einteilung und Benennung des Trainers bleibt der Tennisschule vorbehalten.
2.3. Bei nicht voll belegten Kursen kann es zu Gruppenveränderungen kommen, die eine erneute Absprache erforderlich machen. Eine solche Änderung stellt keinen Kündigungsgrund dar.
2.4. Falls dies aus organisatorischen Gründen notwendig ist, ist es der Tennisschule gestattet, auch während der Saison einen Trainerwechsel vorzunehmen bzw. Vertretungsunterricht zu erteilen.
2.5. Der Winterkurs findet nicht in den Ferien und an Feiertagen statt.

 

3. Ausfall des Trainings
3.1. Sofern im Rahmen des Einzeltrainings vereinbarte Trainingstermine nicht eingehalten werden können, muss der Kunde die Tennisschule unverzüglich, spätestens aber 48 Stunden vor dem Termin unterrichten. Anderenfalls entfällt die Leistungsverpflichtung der Tennisschule und der Anspruch auf das Trainingsentgelt bleibt bestehen. Die entstandenen Hallenkosten sind auch bei rechtzeitiger Absage zu zahlen.
3.2. Im Rahmen des Gruppentrainings versäumte Stunden können aus organisatorischen Gründen vom Kursteilnehmer nicht nachgeholt werden. Bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf eine Nachholstunde oder eine Rückerstattung des Trainingsentgeltes.

 

4. Datenschutz
Ihre persönlichen Daten werden bei uns elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen Tenniscamp

Die in der Preisliste genannten Beiträge enthalten das tägliche Training, ein organisiertes Freizeitprogramm, die Betreuung sowie 5 Mittagessen inklusive Getränk und die gesetzliche Mehrwertsteuer in Höhe von 19%.

 

Eine unterschriebene Anmeldung ist verbindlich und kann nicht zurückgenommen werden. Bei teilweiser Nutzung oder Absage des Camps aufgrund von Krankheit oder Fernbleibens entsteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

 

Der Beitrag muss mit der Anmeldung beglichen werden.

 

Teilnahme nur bei Bezahlung vor Campbeginn auf folgendes Konto:

Klemen Sports Sparkasse Köln Bonn

IBAN: DE 87 3705 0198 1931 4990 30

BIC: COLSDE33XXX

 

Die Mitarbeiter der Klemen Sports Tennisschule übernehmen keine Haftung bei Verletzungen, oder Schäden des/der Teilnehmer/in. Der/die Teilnehmer/in verpflichtet sich, den Anweisungen der Trainer/Mitarbeiter Folge zu leisten. Es wird sich vorbehalten Teilnehmer/innen auszuschliessen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen der Trainer keine Folge leisten oder das Training stören. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Campbeitrag.

 

Der Erziehungsberechtigte ist verpflichtet, eventuelle Krankheiten oder Allergien, die das Training, die Freizeitaktivitäten, oder das Zusammenleben beeinflussen können, im Anmeldeformular anzugeben.

 

Des Weiteren erklärt sich der Erziehungsberechtigte damit einverstanden, dass der /die Teilnehmer/in an Freizeitaktivitäten außerhalb des Tennisplatzes teilnimmt. Sollte eine Teilnahme an diese Aktivitäten nicht oder nur unter Einschränkung gewünscht sein, so ist dies gesondert mitzuteilen. Bei Regen bietet die Tennisschule ein Alternativprogramm an. Der Inhalt des Alternativprgramm wird durch die Tennisschule bestimmt.

 

Die Tennisschule behält sich vor ein Camp bis zu 3 Tage vor Beginn abzusagen, wenn nicht genügend Teilnehmer angemeldet sind.

 

Köln, 12.01.2020